Volksbegehren gegen die Gerichtsstrukturreform

 

Vor 15 Jahren begann der NATO-Einsatz in Jugoslawien

seit 15 Jahren ist die Bundeswehr im Kosovo
16.10.1998: Bundestag stimmt für Beteiligung
24.03.1999: NATO startet Luftangriffe
April 1999: US-Hubschrauber in Albanien
Straßenszene in Belgrad 1999
commons.wikimedia.org/User:Snake_bgd
Flugabwehrrakete der serbischen Armee
commons.wikimedia.org/User:MyCity&action
Kind in zerbombtem Dorf
14 deutsche Tornados waren im Einsatz
AP/PIZ Luftwaffe
ca. 3.500 Toto und 10.000 Verletzte durch Bomben
jeder Krieg erzeugt Flüchtlinge
2014 - Bundeswehr noch immer im Kosovo
Frieden!

Nach oben

 
 
Reichtumsuhr

Reichtumsuhr auf eigener Seite einbinden
Quelle: www.vermoegensteuerjetzt.de

 

DIE LINKE

Zu den Ergebnissen des sogenannten Flüchtlingsgipfels von Bund und Ländern im Kanzleramt erklärt Katina Schubert, Mitglied des Geschäftsführenden Parteivorstandes der Partei DIE LINKE:
Zur heutigen Verabschiedung des Pflegestärkungsgesetzes im Deutschen Bundestages erklärt Arne Brix, Mitglied des Parteivorstandes der LINKEN und dort zuständig für die Themen Gesundheit und Pflege:
Der Präsident der Hochschulrektorenkonferenz Hippler fordert die Wiedereinführung von Studiengebühren, dazu erklärt der Bundesgeschäftsführer der LINKEN, Matthias Höhn:
 

Friedensgespräch mit André Brie MdL in Grimmen

Zu einem Friedensgespräch trafen sich am 7. Oktober 2014 vierundzwanzig interessierte Bürgerinnen und Bürger mit dem Landtagsabgeordneten der Fraktion DIE LINKE, Dr. André Brie in Grimmen.

Dr. Brie schilderte seine Erlebnisse und Eindrücke in solchen Kriegsgebieten wie Afghanistan, Syrien und dem Irak, die er als ehemaliger Europaabgeordneter besuchte. Darüber veröffentlichte er vor kurzem sein Buch "Frieden kriegt man nicht“.

Die breit gefächerte Diskussion reichte von persönlichen Erlebnissen während und nach dem II. Weltkrieg, dem Schwur: Nie wieder Krieg von deutschem Boden", über die Rolle der Politiker und der Regierung in diesem Prozess, die Lage in der Ukraine bis zur Unterstützung von Asylbewerbern.

Einhellig wurde betont, dass die Lage in der Welt und im eigenen Land um ein Vielfaches gefährlicher, unsicherer geworden ist und das man mit Waffen keinen Frieden schafft.

Eine Besuchergruppe weilte auf Einladung André Bries im Landtag Mecklenburg-Vorpommern im Schweriner Schloß

Am 25. September 2014 weilte eine Reisegruppe aus dem Landkreis Vorpommern-Rügen auf Einladung von Dr. André Brie MdL besuchsweise im Landtag M-V. Nach einer Einführung in die Arbeit des Landtags bestand die Möglichkeit, den Plenarsaal zu besichtigen und hierbei auch einmal "auf der Regierungsbank Platz zu nehmen". Das folgende Gespräch wurde von der Mitarbeiterin und Bürgerbeauftragten Ina Latendorf und dem Mitglied des Landtags Karen Stramm geführt.

Tag der Erinnerung, Mahnung und Begegnung in Bergen auf Rügen

Der Tag der Begegnung, Mahnung und Erinnerung in Bergen auf Rügen.

Anne Frank schrieb:

"Wie herrlich ist es, daß niemand eine Minute zu warten braucht, um damit zu beginnen, die Welt langsam zu ändern!"

Warten wir also nicht!

Aktivitäten rund um den Weltfriedenstag

Unsere Bildergalerie zeigt die Kranzniederlegung zum Weltfriedenstag in Grimmen. Eine weitere Veranstaltung dieser Art fand zeitgleich in Bergen auf Rügen statt. Auftakt des Tages bildete ein Kinderfest am Grimmener Wasserturm im Rahmen der Kampagne "Gegen Kinderarmut!".

Gesicht zeigen gegen Kinderarmut

 

 

Die Kampagne gegen Kinderarmut unterstützen...

Ehrungen zum Tag der Befreiung vom Hitlerfaschismus am 8. Mai in Bergen auf Rügen und Grimmen

Anlässlich des 69. Jahrestages der Befreiung vom Hitlerfaschismus am 8. Mai ehrten die Mitglieder der Partei DIE LINKE. Vorpommern-Rügen wie in jedem Jahr die Millionen Opfer von Krieg, Gewaltherrschaft und Militarismus.

Um jeweils 10 Uhr trafen sich zahlreiche Freunde, Sympathisanten und Mitglieder an den Gedenkstätten zur ehrenden Kranzniederlegung für die Opfer des Faschismus in Grimmen und Bergen auf Rügen.

DIE LINKE unterstützt die Beschäftigten im Kampf um den Erhalt der Volkswerft Stralsund und aller anderen Werften in M-V

Am Montag, den 7. April 2014 unterstützte DIE LINKE im Landkreis Vorpommern-Rügen die Proteste tausender Stralsunder gegen die drohende Schließung der Volkswerft Stralsund. Mit von der Partie waren Kerstin Kassner (MdB) und Helmut Holter (MdL).

Unsere kleine Bidergalerie illustriert den Nachmittag des 7. April 2014 auf dem Stralsunder Altmarkt. Mehr als 1.000 Bürgerinnen und Bürger - darunter viele Mitglieder unserer Partei - protestierten gemeinsam mit den Stralsunder Werftarbeitern gegen die drohende Werftenschließung und für einen Erhalt der industriellen Kerne im Land M-V.

Nominierung der Gemeinde- und Kreistagsbewerber_innen abgeschlossen.

DIE LINKE. Vorpommern-Rügen hat spätestens seit dem 13. März 2014 sämtliche Wahlvorschläge auf Kreis-, Stadt- und Gemeindeebene bei den zuständigen Wahlleitern eingereicht.

Dem Engagement vieler fleißiger Freunde und Mitglieder ist es zu verdanken, dass wir auch zur Kommunalwahl am 25. Mai 2014 wieder mit einem breiten und ausgewogenen Aufgebot an Bewerber_innen um die kommunalen Mandate zwischen Kap Arkona und Grammendorf, zwischen Stralsund und Ribnitz-Damgarten kämpfen werden.

Jetzt gilt es für uns alle, den anstehenden Wahlkampf mit Leben zu erfüllen, möchten wir doch das erfolgreich Begonnene fortführen und die bisher erzielten Resultate bestätigen, diese noch besser aber im Sinne einer größeren Verankerung in den Kommunen ausbauen.

 

 

26. März 2013

Die Satzung des Kreisverbandes Vorpommern-Rügen zum Download HIER

Kreissatzung_der_Partei_DIE_LINKE._VR_vom_2013-03-23.pdf

Neueste Meldungen aus dem Land
24. Oktober 2014 Regine Lück/Pressemeldungen

Zu wenig Mittel für soziale Wohnraumförderung und Barrierefreiheit

Zum Inkrafttreten des Landeswohnraumförderprogramms für 2015 erklärt die wohnungsbaupolitische Sprecherin der Linksfraktion, Regine Lück: „Erneut stellt das Land für die soziale Wohnraumförderung im kommenden Jahr weniger Mittel bereit. Mit lediglich 10,5 Millionen Euro umfasst das heute veröffentlichte Landesprogramm zur Wohnraumförderung 2015... Mehr...

 
24. Oktober 2014 Peter Ritter/Pressemeldungen

Scheuklappen nicht nur bei der Deutschen Fußball Liga

Zu dem in Bremen beschlossenen Gesetz, die Deutsche Fußball Liga (DFL) an den Kosten bei Polizeieinsätzen bei so genannten Hochsicherheitsspielen zu beteiligen, erklärt der innenpolitische Sprecher der Linksfraktion, Peter Ritter: „Bereits bei der Ankündigung Bremens im Juli, Kosten für Polizeieinsätze künftig der DFL bzw. den Vereinen in... Mehr...

 
24. Oktober 2014 Helmut Holter/Pressemeldungen

Armutsrisiko in MV überproportional hoch – Kommunen überlastet

Zu den heute veröffentlichten Daten des Statistischen Bundesamtes, wonach die Sozialhilfe-Ausgaben in MV massiv gestiegen sind, erklärt der Vorsitzende der Linksfraktion, Helmut Holter: „Seit 2005 haben wir in Deutschland einen stetigen Anstieg der Sozialhilfe-Ausgaben zu verzeichnen. Dies ist vor allem eine Folge des massiven Sozialabbaus... Mehr...

 

Treffer 1 bis 3 von 4224