https://www.flickr.com/photos/michaelgubi/
 

Nach oben

 
Reichtumsuhr

Reichtumsuhr auf eigener Seite einbinden
Quelle: www.vermoegensteuerjetzt.de

DIE LINKE

 
4. Dezember 2017

SPD-Landratskandidat Dr. Stefan Kerth wirbt um Unterstützung bei den LINKEN

LINKE, SPD und Grüne prüfen gegenwärtig die Möglichkeiten eines gemeinsamen Kandidaten für die Landratswahl im Kreis Vorpommern-Rügen im Mai 2018. Der Vorstand der Linken im Kreis gab am vergangenen Freitag Dr. Stefan Kerth die Möglichkeit, sich als Landratskandidat vorzustellen. DIE LINKE steht für eine Intensivierung der überparteilichen Zusammenarbeit. „Mit einem neuen Landrat in einem solchen großen Kreis muss auch die Modernisierung der Verwaltung mit effektiven, bürgernahen Strukturen, neu gedacht werden“, so Kreisvorsitzende Kerstin Kassner. Zum Gesprächsergebnis sagte die Kreisvorsitzende:   „Wir  haben uns Herrn Kerth angehört, interessante gemeinsame Ansätze ausgetauscht und  die Möglichkeiten eines gemeinsamen Landratskandidaten ausgelotet.   Wir halten alles offen, bleiben aber im Gespräch. Zunächst werden wir unsere Regionalverbände über die Gespräche informieren und Ende Januar entscheiden, mit wem wir in die Landratswahl gehen“. Wolfgang Meyer Pressesprecher DIE LINKE. Kreisvorstand Vorpommern–Rügen Tel. 0176 65353538 Mehr...

 
16. September 2017

DIE LINKE im Landkreis Vorpommern-Rügen läutet gemeinsam mit Dr. Dietmar Bartsch den Wahlkampfendspurt ein - Nach einem Wahlmarathon: Neuer Vorstand wird weiterhin von Kerstin Kassner geleitet

64 Mitglieder des Kreisverbandes Vorpommern-Rügen trafen sich heute im Begenungszentrum in Ribnitz-Damgarten zum Kreisparteitag, welcher zu Beginn im Zeichen einer langerwarteten, mit sehr viel Beifall bedachten Rede des Spitzenkandidaten der LINKEN, Dr. Dietmar Bartsch, stand.Im weiteren Verlauf schlossen sich zahlreiche Wahlakte an:Dem neuen Kreisvorstand gehören Kerstin Kassner MdB (Kreisvorsitzende), Dr. Wolfgang Weiß MdL, Wolfgang Meyer (beide stellv. Kreisvorsitzende), Armin Latendorf (Schatzmeister), Andrea Kühl, Christina Winkel, Ingrid Hoffmann, Eckart Kreitlow und Matthias Schmeißer an.Die Kreisfinanzrevisionskommission bilden die Genossinnen Gudrun Kian, Gerda Richter und Heidrun Hryniew.Unsere Vertreterinnen und Vertreter im Landesausschuss sind Jan Gottschling (Ersatzvertreter Matthias Schmeißer) sowie Christiane Müller (Ersatzvertreterin Christina Winkel).Zum 6. Landesparteitag - beginnend am 18./19. November 2017 in Neubrandenburg - fahren als Delegierte Kerstin Kassner, Ina Latendorf, Doris Lieger, Christina Winkel und Ingrid Hoffmann sowie Armin Latendorf, Dr. Wolfgang Weiß, Christian Delfs, Jan Gottschling und Matthias Schmeißer. Der Kreisverband dankt allen Helferinnen und Helfern sowie der Besatzung des "Begegnungszentrums" in Ribnitz-Damgarten für die schöne Zeit, die freundliche Aufnahme und Betreuung sowie den maßgeblichen Beitrag zum guten Gelingen der Veranstaltung. Mehr...

 
11. September 2017

Haltung zeigen! Von Boizenburg bis Wolgast: Keine Zusammenarbeit mit der Alternative für Deutschland.

Der Landesvorstand erteilt Versuchen, mit Mitgliedern und UnterstützerInnen der Partei “Alternative für Deutschland” (kurz: AfD) in jeglicher Form zusammen zu arbeiten, eine klare Absage. Die Veröffentlichung der Chat-Protokolle des nun ehemaligen stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Holger Arppe und weiterer Landtagsabgeordneter sowie Vertreterinnen und Vertreter dieser Partei, geben einen unmissverständlichen Einblick in das menschenverachtende Weltbild der AfD. Sie offenbaren das Innenleben einer Partei, in der Tötungsfantasien gegen Linke unwidersprochen bleiben und sogar noch angeheizt werden. Tabubrüche und Scheindistanzierungen im Nachgang sind kalkulierte Manöver mit dem Ziel, rechtsextremistische Haltungen in der Gesellschaft zu verankern. Hinter der offiziellen Maske einer sich bürgerlich und national-konservativ gebenden Partei, wird ein radikales Gedankengut gepflegt, das selbst Aussagen der NPD in nichts nachsteht und auch im bundesdeutschen Vergleich kein Einzelfall ist. Aufforderungen, sich nach Außen gegenüber den demokratischen “Blockparteien” friedlich und besonnen zu geben und ihnen “Honig ums Maul zu schmieren” und “sie alle an die Wand zu stellen”, sobald man soweit sei, sind Ausdruck dieser nicht länger für uns hinnehmbaren Bigotterie. In Anbetracht solcher Strategien - seien sie auch nur von Einzelpersonen - verbieten sich Kooperationen mit der AfD. Es geht für DIE LINKE um Glaubwürdigkeit. Wir können uns nicht von der Zusammenarbeit mit rechtsextremen Kräften, wie der NPD, in aller Form distanzieren und gleichzeitig über Gewaltandrohungen gegenüber linken Kräften und von Hass getriebener Argumentation durch die AfD hinwegsehen. Der Landesvorstand wird eine Kooperation mit der AfD nicht hinnehmen und ruft alle Mitglieder der Partei zu ebensolcher Kritik auf. Wir beobachten zudem mit Sorge ein gesellschaftliches Klima, in dem von immer mehr Menschen massive Gewaltandrohungen von rechts hingenommen, bagatellisiert und damit normalisiert werden. Dies verdeutlicht, wie weit das Gedankengut rechter Kräfte bereits wieder in die Gesellschaft vorgedrungen ist. Selbst die mediale Berichterstattung, wie zuletzt in den Fernsehduellen zur Bundestagswahl, lässt sich von falschen Behauptungen und Themensetzung von rechts treiben und trägt somit zu einer Verbreitung und Normalisierung rechter Argumente bei. Gerade in so einer Zeit braucht es eine klare Haltung gegen den Hass und die Diffamierung unseres freiheitlich-demokratischen Systems. Dafür muss die DIE LINKE geschlossen einstehen. Mit dieser Haltung, unseren programmatischen Vorstellungen und unserer Sacharbeit für alle Menschen, müssen wir die Wählerinnen und Wähler von uns überzeugen. Wir bestärken alle Genossinnen und Genossen, die sich in der Auseinandersetzung mit rechtsextremen und rechtspopulistischen Menschen befinden, weiterhin für ein solidarisches Miteinander zu streiten. Landesvorstand DIE LINKE. Mecklenburg-Vorpommern Mehr...

 
7. September 2017

4. Tagung des 1. Kreisparteitags am 16.09.2017 in Ribnitz-Damgarten unter Teilnahme der Kandidaten zur Bundestagswahl Kerstin Kassner und Dr. Dietmar Bartsch steht im Zeichen der Wahlen zum neuen Vorstand

Auf der Tagesordnung weiterhin: die Wahl der Delegierten zum 6. Landesparteitag und zum Landesausschuss Mehr...

 
25. August 2017

Ostseebädertour auf der Waldbühne Dierhagen stand ganz im Zeichen des Wahlkampfs - Ein bunter Bilderbogen vom 29. August

Mit guter Laune, schönem Wetter, flotter Musik, bester Unterhaltung und viel Infos tankten wir gemeinsam Kraft für den Endspurt Mehr...

 
23. August 2017

Wahlkampf auf Hiddensee - Vorbereitung auf die Ostseebädertour am 29. August um 14 Uhr, Waldbühne Dierhagen-Strand

Die Wahlkampfwoche begann am Montag mit einer Plakat- und Steckaktion auf der kleineren Schwester Rügens, der Insel Hiddensee. Am Dienstag bereitete eine gutgelaunte Gruppe LINKER Radfahrer die Ostseebädertour am 29. August um 14 Uhr in Dierhagen vor. Kommt alle dorthin, zu erleben sind Kerstin Kassner, Heidrun Bluhm und Dietmar Bartsch mit interessanten Gesprächen. Für die schönen Künste zuständig: Die "Ready Teddies" und die "Linedancer" aus Dierhagen. Mehr...

 

Treffer 6 bis 10 von 109

Positionen

Die Satzung des Kreisverbandes Vorpommern-Rügen zum Download HIER

Neueste Meldungen aus dem Land
12. Dezember 2017 Jacqueline Bernhardt/Peter Ritter/Pressemeldungen

Informationsrechte zum Schwangerschaftsabbruch stärken

Zur Übergabe der Petition für ein „Informationsrecht für Frauen zum Schwangerschaftsabbruch“ und zur Abschaffung des § 219 a StGB erklären die familienpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Jacqueline Bernhardt, und der gleichstellungspolitische Sprecher Peter Ritter:  Bernhardt: „Bis heute sind über 150 000 Unterschriften... Mehr...

 
12. Dezember 2017 Pressemeldungen/Torsten Koplin/Wenke Brüdgam

Nur ein starker Sozialstaat gibt Sicherheit und Zusammenhalt

Die aktuelle Studie der Bertelsmann-Stiftung zeigt: auch im Nordosten ist es um den sozialen Zusammenhalt in der Gesellschaft mehrheitlich gut bestellt. Für die Landesvorsitzenden der LINKEN in M-V, Wenke Brüdgam und Torsten Koplin, gilt aber dennoch: Die Wirtschaft stärken ist das eine. Es bedarf mehr Investitionen in die Infrastruktur und... Mehr...

 
11. Dezember 2017 Pressemeldungen/Torsten Koplin/Wenke Brüdgam

Die SPD an ihren eigenen Maßstäben messen

Diese Woche sollen die Sondierungen der SPD Führung mit der CDU zu einer möglichen Regierungsbildung beginnen. Einer neuen Groko steht DIE LINKE skeptisch gegenüber. Dazu erklären die Landesvorsitzenden der der LINKEN. M-V Wenke Brüdgam und Torsten Koplin: “Wir wollen die SPD an ihren eigenen Maßstäben messen. Auf ihrem Parteitag am vergangenen... Mehr...

 

Treffer 4 bis 6 von 6547