Mach dein Radio an, hol DIE LINKE ran...

Foto: pixabay.com / user: smorazanm (CC0)

Unlängst fand in Rostock ein erster Gedankenaustausch zum Thema linkes Internetradio statt. Mit dabei, als Ideengeber, war unser Landesvorsitzender Torsten Koplin. Am Anfang standen Fragen über Sinn und Machbarkeit. U.a. Wilfried Böhme, selbst aktiver Internetradio-Macher, informierte über den Aufwand, der hinter einer Sendung steckt oder auch technische Voraussetzungen. Schnell wurde klar, das dies ein langfristiges und gut vorbereitetes Projekt sein muss. Umso erfreulicher ist, dass sich gestern erste Teilnehmer zu einer Arbeitsgruppe unter der Leitung von Wilfried Böhme zusammenfanden. In den kommenden Wochen wird es um darum gehen, weitere Unterstützer*innen im Landesverband zu finden, uns selbst zu qualifizieren und u.a. einen Podcast für Homepages und Facebook zu produzieren. Diese soll Produzenten und Konsumenten ein Gefühl dafür vermitteln, was an Radio-Beiträgen machbar ist.

Am Donnerstag, den 15. Februar 2018, um 18.00 Uhr führen wir im Vereinsraum am "Stadion am Bodden" in Ribnitz-Damgarten, Damgartener Chaussee 46 unsere nächste Parteiversammlung des Ortsverbandes DIE LINKE. Ribnitz-Damgarten durch. Im Mittelpunkt der Zusammenkunft stehen diesmal neben dem Gedankenaustausch zu aktuell-politischen und kommunalpolitischen Fragen eine Gesprächsrunde mit und die Vorstellung von Dr. Karl-Michael Meiß aus Martensdorf. Dr. Karl-Michael Meiß ist einer der potentiellen Bewerber für einen Wahlvorschlag unserer Partei DIE LINKE. Kreisverband Vorpommern-Rügen, zu den Landratswahlen im Landkreis Vorpommern-Rügen am 27. Mai 2018.

LandART und DIE LINKE unterstützten am 16. Januar 2017 die Volksinitiative "Kinder- und Jugendarmut begegnen"

Einen Tag mit Hein Hannemann erlebten gestern etwa 120 Kinder im Begegnungszentrum in Ribnitz-Damgarten. Der Kunstverein Landart war mit seinem Papiertheater zu Gast. Den ganzen Tag lang erzählten die Künstler Bert Preikschat und Petra Lewerenz die Geschichten des Rostocker Jung. Vier Vorführungen am Vormittag für Schulklassen und zwei offene am Nachmittag sorgten bei den Kleinen für Begeisterung – und das alles kostenlos.
Denn der Theater-Tag war ein Aktionstag gegen Kinderarmut, initiiert von der Partei die Linke, die unter anderem das Auftrittshonorar der Schauspieler übernahm. Am Nachmittag informierte die Vorsitzende des Kreisverbands der Linken, die Bundestagsabgeordnete Kerstin Kassner, über das Thema und sammelte Unterschriften für die Volksinitiative „Kinderarmut wirksam begegnen – chancengleiche Entwicklung für alle“. Kerstin Kassner ist Patin von Hein Hannemann, der Hauptfigur in den Papier-Theaterstücken. „Wir spielen hauptsächlich für Kinder, da ist es für uns eine Herzensangelegenheit, uns an dieser Aktion zu beteiligen“, sagte Bert Preikschat vom Kunstverein.

Die Volksinitiative wurde initiiert von der Deutschen Kinderhilfe, dem Landesjugendring MV sowie dem Landessportbund, Landesfrauenrat, der Landesarmutskonferenz und dem Deutschen Kinder- und Jugendschutzbund MV und fordert unter anderem kostenfreie Kitas und die dauerhafte Sicherung der Jugend- und Schulsozialarbeit im Land.

2015 lebten laut den Initiatoren in Mecklenburg-Vorpommern 49092 Kinder unter 18 Jahren in Familien, die auf Grundsicherungsleistungen angewiesen sind. Hinzu kommen Kinder und Jugendliche, die in finanzschwachen Familien aufwachsen. Somit lebt mehr als jedes vierte Kind in Mecklenburg-Vorpommern in Armut oder armutsgefährdeten Familien. (Bericht entnommen aus der OZ vom 17.01.2018 / Text und Foto: Robert Niemeyer)

Der Kunstverein LandART sammelt gemeinsam mit den Genossen des Regionalverbandes Recknitz-Fischland-Barth auch weiterhin in verschiedenen Aktionen Unterschriften für diese Volksinitiative.

Beteiligt Euch bitte.

 

 

 

Was gibts Neues in Recknitz-Fischland-Barth? Hier findet man es.

Am 10. Juli 2017 wählte der Regionalverband im Begegnungszentrum Ribnitz-Damgarten, Georg-Adolf-Demmler-Straße 6 einen neuen Regionalvorstand. Vorsitzende ist seit dem 10. Juli 2017 Nicole Silligmann. Ihr zur Seite stehen im Vorstand Volkmar Allers als Stellvertreter sowie Gisela Brüdgam und Neumitglied Bert Preikschat als Beisitzer.

Am 23.11.2017 fand eine Anerkennungsfeier für unsere aktiven Bundeswahlkampfhelfer des Regionalverbandes in der Gaststätte "Bundeskegelbahn" Ribnitz statt. Von Volkmar Allers gut vorbereitet und organisiert, trafen sich 35 Mitglieder aus Barth, Dierhagen, Saal, Ribnitz und Marlow und nahmen an der Dankeschönveranstaltung teil. Beim Kegeln und dem anschließenden Essen wurden gut gelaunt Erfahrungen und Anregungen für die weitere Parteiarbeit ausgetauscht. Alle waren sich einig: "Weiter Sooo"!