Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Den Begriff „Rasse“ aus dem Grundgesetz streichen

Zum Vorhaben der Bundesregierung, den Begriff „Rasse“ aus dem Grundgesetz zu streichen, erklärt die rechtspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Jacqueline Bernhardt:

„Die Streichung des Begriffs ‚Rasse‘ aus dem Grundgesetz ist längst überfällig. Er muss im historischen Kontext als eine Reaktion der Mütter und Väter des Grundgesetzes auf die nationalsozialistische Rassenideologie verstanden werden.

Heute ist der Begriff ‚Rasse‘ wissenschaftlich längst widerlegt und wird von Vertreterinnen und Vertretern von Politik und Wissenschaft kritisch bewertet. Diese Formulierung suggeriere, dass es tatsächlich unterschiedliche menschliche Rassen gäbe. Bereits im Sommer letzten Jahres habe ich mich deshalb mit einer Kleinen Anfrage an die Landesregierung gewandt. Meine Fraktion wollte u. a. wissen, ob sie es für geboten hält, von dem Begriff ‚Rasse‘ Abstand zu nehmen. Die Antwort fiel damals recht kleinlaut aus, offenbar interessierte sie das Thema nur wenig (Drs. 7/5139, Link).

Ich erwarte, dass die Landesregierung heute die angekündigte Initiative der Bundesregierung zur Streichung des ‚Rasse‘-Begriffs aktiv und aus voller Überzeugung unterstützt.“

http://www.dokumentation.landtag-mv.de/parldok/dokument/46912/rasse_begriff_im_grundgesetz.pdf