Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Langzeitarbeitslose in der Corona-Krise besonders betroffen

Zu den Arbeitsmarktzahlen für den Monat September erklärt der arbeitsmarktpolitische Sprecher der Linksfraktion, Henning Foerster:

„Die langzeitarbeitslosen Männer und Frauen sind eine von der Corona-Krise besonders betroffene Gruppe. Seit März ist ein stetiger Anstieg der Anzahl der Langzeitarbeitslosen zu verzeichnen. Vor diesem Hintergrund ist es gut, dass es mehr Anstrengungen geben wird, die Betroffenen in Qualifizierung und Beschäftigung zu bringen. Die Landesregierung ist dem Vorschlag meiner Fraktion gefolgt, und hat für diesen Zweck eine Mio. Euro in den Nachtragshaushalt aufgenommen.

Genauso wichtig wäre es allerdings, die Beschäftigungsgesellschaften im Land zu unterstützen. Sie sind ein wichtiger Pfeiler bei der Integration langzeitarbeitsloser Frauen und Männer und bewegen sich seit Jahren personell am Limit. Wir werden uns weiter dafür einsetzen, dass das Land die Beschäftigungsgesellschaften angemessen unterstützt.“