Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Personalkarussell auf der Deponie Ihlenberg dreht sich weiter

Zu den heute angekündigten weiteren Personalentscheidungen bei der Ihlenberger Abfallentsorgungsgesellschaft IAG erklärt die Vorsitzende der Linksfraktion, Simone Oldenburg:

„Meine Fraktion wird in der Regierungsbefragung auf der kommenden Landtagssitzung in Sachen Deponie Ihlenberg nachhaken. Wir wollen endlich Klarheit darüber, wohin sich das landeseigene Unternehmen entwickeln soll. Das Gebaren der Landesregierung ist undurchsichtig und wirkt willkürlich.

Nach einem offenbar aus der Luft gegriffenen Schließungstermin für die Deponie dreht die Landesregierung weiter am Personalkarussell. Nachdem der Aufsichtsratschef Hans-Thomas Sönnichsen gehen musste, müssen jetzt die Geschäftsführer Norbert Jacobsen und Beate Ibiß ihren Hut nehmen. Was sind die Beweggründe für das Auswechseln des Personals an der Spitze der IAG?

Die Landesregierung muss endlich das Parlament informieren, sonst verstärkt sich der Eindruck, dass hier ein Betrieb auf Gedeih und Verderb der SPD ausgeliefert werden soll.“