Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

SPD und CDU müssen Forderungen der Studierenden ernst nehmen

Zur Demo der Studierendenschaft am Mittwoch in Rostock erklärt der hochschulpolitische Sprecher der Linksfraktion, Karsten Kolbe:

„Wir unterstützen die Forderungen zur besseren Ausstattung der Studierendenwerke, zur Flexibilisierung des Studiums und zur Ausfinanzierung der Hochschulen ausdrücklich. Der vom SPD-geführten Bildungsministerium vorgelegte Entwurf zur Novelle des Landeshochschulgesetzes ist diesbezüglich enttäuschend. Wenn aus dem Entwurf keine Bruchlandung wie beim Schulgesetz werden soll, sind SPD und CDU im Landtag gut beraten, die Kritik von Studierenden ernst zu nehmen und auf die Studierendenschaft und die Hochschulen zuzugehen. Um die weitere Abwanderung kluger Köpfe zu verhindern und junge Leute im Land zu halten, muss dringend gegengesteuert werden.“