Skip to main content
  1. 17:00 - 20:00 Uhr

    Die letzte Kreisvorstandssitzung am 23. März 2018 in Stralsund...

    Die Mitglieder des Kreisvorstandes Vorpommern-Rügen trafen sich am 23. März 2018 in Stralsund zu ihrer Vorstandssitzung. Nach Bestätigung des Protokolls der vorhergehenden Beratung verständigte sich der Vorstand zunächst auswertend zu den Mitgliederversammlungen zur Aufstellung des Landratskandidaten im Februar bzw. März 2018. Für den Landratswahlkampf sind Großflächenplakate (12), sogenannte "A1-Vordermann-Plakate" (500 Standorte) sowie Flyer in Planung. Für diesen Wahlkampf konstituierte sich das Wahlteam, welches sich aus Steffen Bartsch-Brüdgam, Matthias Schmeißer, Wolfgang Meyer (Pressearbeit), Kevin Zenker (Social Media), den Vertretern aus den Regional- und Stadtverbänden Doris Lieger, Christian Delfs, Eckart Kreitlow und Armin Latendorf zusammensetzt, welche sich am 9. April 2018 um 15 Uhr in der Kreisgeschäftsstelle treffen. Von der Konstituierung des "Koordinierungsteams Kommunalwahlen 2019" am 22. Februar 2018 berichtet Matthias Schmeißer. Zum nächsten Termin am 5. April 2018 um 15 Uhr in der Kreisgeschäftsstelle Rostock wird der Kreisverband von Christa Labouvie vertreten. Die Schwerpunkte der Landesbasiskonferenz am 24. März 2018 wurden eingehend diskutiert. In Vorbereitung des 6. Bundesparteitags mit seiner 1. Tagung im Juni in Leipzig stellte Kevin Zenker einen Antrag zur Thematik "Elektromobilität" vor und zur Diskussion. Dieses Papier wird in den kommenden Wochen weiter inhaltlich abgerundet. Im Anschluss daran folgten Berichte vom Landesvorstand, welcher eine gemeinsame Beratung mit den Gewerkschaften anstrebt, Berichte von der Jugendarbeit in Stralsund, den Aktivitäten der Wahlkreisbüros auf Landes- und Bundesebene sowie die Informationen aus den einzelnen Regionen, insbesondere der Aktivitäten zum Internationalen Frauentag. Abschließend verständigte sich die Runde zu Terminen, wie z.B. zur Versammlung des OV Ribnitz-Damgarten am 26. April 2018 und der aufgeworfenen Frage, ob diese inhaltlich in einen denkbaren und notwendigen Regionalparteitag zur Nachwahl vakanter Vorstandposten integriert werden könnte. Die nächste Vorstandssitzung findet am 20. April 2018 um 17 Uhr in Stralsund statt. mehr

    In meinen Kalender eintragen

Die Frauentagsfeier in Prora - ein Tag mit guter Tradition

Zahlreiche Genossinnen und Genossen begingen am 10. März 2018 in Prora (Begegnungsstätte der Volkssolidarität) den 117. Internationalen Frauentag. Dabei wurde deutlich, dass der Kampf um Gleichberechtigung im Alltag und im Berufsleben, um gleiche Bezahlung für gleiche Arbeit und die Anerkennung der Lebensleistung von Frauen nach wie vor die ganze inner- und außerparlamentarische Kraft der LINKEN erfordert. Mit dem Kabarett "Windflüchter", guten Gesprächen und einer rundum tollen kulinarischen Betreuung wurde der schon gute Tradition besitzende Tag wieder zu einem vollen Erfolg. Weiterlesen


DIE LINKE. Vorpommern-Rügen nominiert Steffen Bartsch-Brüdgam aus Tribsees zu ihrem Bewerber für die Landratswahl am 27. Mai 2018

Gesamtmitgliederversammlung votierte mit sehr großer Mehrheit für den langjährigen Kommunal- und Kreistagspolitiker Weiterlesen


Landtagsnachlese mit Dr. Wolfgang Weiß MdL in der Inselhauptstadt Bergen auf Rügen

Am Montag, den 29. Januar 2018, führte Dr. Wolfgang Weiß MdL im Medieninformationszentrum (MIZ) Bergen eine weitere Landtagsnachlese durch. Bei Kaffee und Kuchen konnten alle die Bürgerinnen und Bürger bewegende Fragen gestellt werden, wovon vom zahlreichen Publikum reger Gebrauch gemacht wurde. Weiterlesen


Einen Tag mit Hein Hannemann...

...erlebten gestern etwa 120 Kinder im Begegnungszentrum in Ribnitz-Damgarten. Der Kunstverein Landart war mit seinem Papiertheater zu Gast. Den ganzen Tag lang erzählten die Künstler Bert Preikschat und Petra Lewerenz die Geschichten des Rostocker Jung. Vier Vorführungen am Vormittag für Schulklassen und zwei offene am Nachmittag sorgten bei den Kleinen für Begeisterung – und das alles kostenlos. Denn der Theater-Tag war ein Aktionstag gegen Kinderarmut, initiiert von der Partei die Linke, die unter anderem das Auftrittshonorar der Schauspieler übernahm. Am Nachmittag informierte die Vorsitzende des Kreisverbands der Linken, die Bundestagsabgeordnete Kerstin Kassner, über das Thema und sammelte Unterschriften für die Volksinitiative „Kinderarmut wirksam begegnen – chancengleiche Entwicklung für alle“. Kerstin Kassner ist Patin von Hein Hannemann, der Hauptfigur in den Papier-Theaterstücken. „Wir spielen hauptsächlich für Kinder, da ist es für uns eine Herzensangelegenheit, uns an dieser Aktion zu beteiligen“, sagte Bert Preikschat vom Kunstverein. Die Volksinitiative wurde initiiert von der Deutschen Kinderhilfe, dem Landesjugendring MV sowie dem Landessportbund, Landesfrauenrat, der Landesarmutskonferenz und dem Deutschen Kinder- und Jugendschutzbund MV und fordert unter anderem kostenfreie Kitas und die dauerhafte Sicherung der Jugend- und Schulsozialarbeit im Land. 2015 lebten laut den Initiatoren in Mecklenburg-Vorpommern 49092 Kinder unter 18 Jahren in Familien, die auf Grundsicherungsleistungen angewiesen sind. Hinzu kommen Kinder und Jugendliche, die in finanzschwachen Familien aufwachsen. Somit lebt mehr als jedes vierte Kind in Mecklenburg-Vorpommern in Armut oder armutsgefährdeten Familien. (Bericht entnommen aus der OZ vom 17.01.2018 / Text und Foto: Robert Niemeyer) Der Kunstverein LandART sammelt gemeinsam mit den Genossen des Regionalverbandes Recknitz-Fischland-Barth auch weiterhin in verschiedenen Aktionen Unterschriften für diese Volksinitiative. Beteiligt Euch bitte. Weiterlesen

Positionen

Die Satzung des Kreisverbandes Vorpommern-Rügen zum Download HIER

Neueste Meldungen aus dem Land

Der Pakt für mehr Sicherheit und die magischen 150

Zum „Pakt für mehr Sicherheit“ der Großen Koalition erklärt der innenpolitische Sprecher der Linksfraktion, Peter Ritter: „Da sind sie wieder, die magischen 150. Die Große Koalition feiert in ihrem Pakt zusätzliche 150 Stellen bei der Landespolizei. Dabei handelt es sich lediglich um die Umsetzung dessen, was im Zuge der Koalitionsverhandlungen im... Weiterlesen


Tausend mal angekündigt – Tausend mal ist nix passiert!

Zu den Ergebnissen der heutigen Beratungen im Koalitionsausschuss zu Verbesserungen bei der Polizei und einem Fahrplan zur beitragsfreien Kita erklärt die Vorsitzende der Linksfraktion, Simone Oldenburg: „Der Innenminister unternimmt den tölpelhaften Versuch, der Öffentlichkeit ein X für ein U vorzumachen. Der Pakt für Sicherheit entpuppt sich bei... Weiterlesen


Das Dilemma der Ersten Hilfe an Schulen endlich auflösen

Zur öffentlichen Anhörung über Erste Hilfe an Schulen heute im Bildungsausschuss erklärt die Vorsitzende und bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg: „Die seit langem herrschenden Missstände an den Schulen müssen beseitigt werden. Es ist absurd, dass gegenwärtig lediglich Lehrkräfte eine Ausbildung als Ersthelfer... Weiterlesen